Europäischer Expertenbeirat

Monika Auer

ÖGUT / DECA

Monika Auer ist seit 2014 Generalsekretärin und Geschäftsführerin der OEGUT. Frau Auer ist seit 1995 Teil des Expertenteams der OEGUT und hat sich aktiv am Aufbau der Fachgebiete beteiligt.

Als Vorreiterin in ihrem eigenen Kompetenzbereich, Energie-Contracting, verfügt sie über langjährige Erfahrung in den Bereichen Information und Kommunikation, Partnernetzwerke und Forschung. Zudem leitet sie eine externe Agentur, die DECA (Dienstleister für Energieeffizienz und Contracting Austria). Neben ihrer Tätigkeit für die OEGUT ist sie Dozentin für Energie-Contracting an der Fachhochschule Burgenland.


Jan W. Bleyl

Energetic Solutions

Jan ist Senior Consultant und Eigentümer von Energetic Solutions, einem unabhängigen Beratungsunternehmen für Energieeffizienz. Jan verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Projekten im Bereich Energieeffizienz / erneuerbare Energien und über umfangreiche Kenntnisse in deren Umsetzung im nationalen und internationalen Kontext, viele davon als ESCo-Projekte.

Seit 2006 leitet Jan den Task 16, den Energy Service Task der Internationalen Energieagentur, der Experten aus der ganzen Welt zusammenbringt, die gemeinsam ESCo-Modelle und Märkte vorantreiben. Von 1994 bis 2002 hat er die ESCo-Abteilung der Berliner Energieagentur entwickelt und geleitet.

Jan studierte an der Technischen Universität der Universität Berlin und der Humboldt State University in Kalifornien. Unter anderem interessiert er sich für vereinfachtes M&V (sM&V) sowie bankfähige Projektberechnungen und übersetzt MWh in Cashflows und umgekehrt (für technische und finanzielle Due Diligence).


Martin Dasek

IFC / World Bank Group

Martin Dasek ist Senior Climate Financing Specialist und Climate Consulting Lead für Europa, Zentralasien, dem Mittleren Osten und Nordafrika (MENA) in der Financial Institutions Group der IFC (IFC FIG). Er ist verantwortlich für die Implementierung von Klimainvestitionen und die Beratung lokaler Finanzinstitute in Europa und der MENA-Region. Seit dem Jahr 2008 war Martin an vielen Investitionsprojekten mit Finanzinstitutionen mit einem Gesamtvolumen von mehr als 3 Mrd. USD beteiligt (wie Kreditlinien, Risikoteilprodukte, Green Bonds und Handelsgarantien). Martin war IFC Country Manager für das Commercializing Energy Efficiency Finance Program (CEEF), ein sechsjähriges Garantie- und Markttransformationsprogramm, das von der IFC in Mittel- und Osteuropa zwischen 2003 und 2008 durchgeführt wurde.

Nach seinem Abschluss an der Tschechischen Technischen Universität trat er 1993 in das Energy Efficiency Centre von SEVEn ein. Während seiner Zeit bei SEVEn leitete Martin dutzende nationaler und internationaler Projekte. Martin ist spezialisiert auf Management, Banking und Finance von Nachhaltigkeitsprojekten. Er verfügt über Expertise in den Bereichen Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Einführung erneuerbarer Energien und energieeffizienter Technologien, Entwicklung und Finanzierung von Klimaschutz- sowie Energieeffizienz und erneuerbaren Energieprojekten, Demand Side Management-Programme, EPC, lokale und regionale Energieplanung sowie Popularisierung von sauberer Energie. Martin ist zertifizierter Energieauditor und hat einen MBA-Abschluss von der CVUT-Sheffield Hallam University.


Bert Dijkstra

Consultant – NEN

Bert Dijkstra arbeitet als Normungsberater in der Energieabteilung von NEN, der nationalen Normungsorganisation der Niederlande. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Normung im Bereich Energieeffizienz und Energiedienstleistungen sowie im Bereich von Transport-Pipelines. Bert hat umfangreiche Erfahrung im Bereich Energieeffizienz. Bevor Bert 2006 bei NEN zu arbeiten begann, besaß er 13 Jahre lang eine Beratungsfirma für Energieeffizienz und erneuerbare Energien und arbeitete als Berater für die Energieagentur der Niederlande und für eine Umweltberatungsfirma.


Volker Dragon

EU.ESCO/Siemens

Volker Dragon ist ein Branchenveteran mit über 25 Jahren Erfahrung im Bereich Industrie-Marketing entlang der gesamten Energieumwandlungskette.

Derzeit ist Volker als Senior Manager for Industry Affairs bei Siemens Building Technologies tätig und überwacht und analysiert die wirtschaftlichen und politischen Trends in Bezug auf das Energieeffizienzgeschäft. Zusätzlich zu seiner derzeitigen Funktion ist er Vorsitzender von eu.esco, des Europäischen Verbandes der Energiedienstleistungsunternehmen.

Volker hat einen Master-Abschluss in Business Administration von der Fachhochschule Mainz und einen Abschluss in Kommunikation von der European Business School (EBS), Deutschland.


Pierre Langlois

Econoler

Pierre Langlois ist derzeit Präsident von Econoler (www.econoler.com) und verfügt über 30 Jahre Erfahrung in allen Aspekten der Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Energieprojekten, insbesondere auf der Nachfrageseite.

Er war maßgeblich an allen Aktivitäten rund um den erfolgreichsten ESCO in Kanada und an einer der ersten derartigen Operationen der Welt in den 1980er Jahren beteiligt. Seitdem war Pierre an der Entwicklung der Nutzung des EPC-Konzepts in über 60 Ländern beteiligt, unterstützte die Gründung und den Betrieb von ESCOs, entwickelte institutionelle Rahmenbedingungen und Vorschriften sowie angepasste Finanzierungsmechanismen. Er trug zu Hunderten von Initiativen weltweit im Bereich Energieeffizienz und erneuerbare Energien bei, darunter: DSM-Programme, Bauvorschriften, Standards und Kennzeichnungen, Entwicklung und Management spezialisierter Finanzierungsmechanismen und zweckgebundener Fonds, Gesetze und Vorschriften zur Förderung nachhaltiger Energieprojekte , Mess- und Verifizierungsprotokolle und viele andere Probleme.

Pierre ist derzeit stellvertretender Vorsitzender der Efficiency Valuation Organization (EVO), der Heimat des International Measurement and Verification Protocol (IPMVP)


Ettore Piantoni

Vorsitzender der Arbeitsgruppe “Energy Efficiency Financing Tools” – CEN/CENELEC 

Ettore Piantoni verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Energiebranche, die er in verschiedenen Bereichen wie Projektmanagement, Marketing, Business Development und General Management erworben hat.

Er hat einen Masterabschluss in Chemie von der Politecnico di Milano, Italien, und ist zertifizierter Energiemanagement-Experte. Seit 2013 arbeitet er als unabhängiger Energieberater. Er ist seit 2008 Mitglied des CEN / CENELEC Sektorforums für Energiemanagement (SFEM) sowie Vorsitzender der JWG 3 und ist auch ein beratender Partner von zwei Arbeitsgruppen zu ISO 50001 und Finanzierungsinstrumenten für Energieeffizienzprojekte.

In Italien ist Ettore auch aktives Mitglied des CTI Comitato Termotecnico Italiano und Obmann der nationalen Spiegelgruppen für Energiemanagement und Energieaudits.


Alexander Rothlin

SUSI Partners AG

Alexander Rothlin verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Strukturierung und Initiierung von strukturierten Produkten und alternativen Investments. Alexander trat im Januar 2015 als Direktor in das Energy Efficiency-Team von SUSI ein und konzentriert sich auf die Identifizierung und Umsetzung von Energieeffizienzprojekten im Bereich industrieller Prozesse, Gebäude-Infrastruktur und öffentlicher Infrastruktur.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Strukturierung und Umsetzung von Einspar-Contractings, welche energiesparende Nachrüstungen für Objektbesitzer ermöglichen, die von institutionellen Investoren finanziert und über einen Technologiepartner umgesetzt werden.

Alexander hat einen Master of Arts in Business Administration von der Universität St. Gallen, Schweiz.